Home Events Mission Texte Mitgliedschaft Anfahrt Links

Gesellschaft für Kunst, Wissenschaft & Heilung

Von links nach rechts:
Marcus Kracht
Johanna Domokos
Pedro Tivadar


Kontakt: Osningtraße 5, 33824 Werther, Tel. 05203 296 962 KunstWissenHeilung@domokos-kracht.eu

Programm

Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl bitten wir um Voranmeldung

Eintritt wird nicht erhoben, Spenden zur Kostendeckung sind jedoch willkommen



5. 11. 2013, 19 Uhr

Werther, Osningstr. 5

Michael Holt

Michael Holts' Sacred Culture Tour, Fall 2013

MICHAEL HOLT'S SACRED CULTURE TOUR 2013

Toronto-based troubadour Michael Holt has toured North America and Europe twenty times and released eight albums of his music. He puts on a happy, sad, serious, and funny variety show using multiple instruments, costumes, and characters. He weaves Maurice Ravel, Bob Dylan, Dizzy Gillespie, and Fela Kuti together with original classical pieces on the piano, Beatlesy pop songs on the guitar, and Fellini-esque lounge music on the organ.

At the centre of it all is Holt's deep commitment to sharing honestly from the heart and bringing people together through music. On his last several tours, he began searching for more meaningful ways to connect with audiences than what he found at bars and clubs. This led him to house concerts - warm, intimate, and magical gatherings in folks' own living rooms. He envisions a culture that treats music, food, celebration, community, and the planet as if they were sacred.

Samples of his many music styles: Michael Holt Music.



22. 3. 2013, 19 Uhr

Osningstr. 5, 33824 Werther

Marcus Kracht

Wissen und materiale Kultur

Dies ist unser erstes Kamingespräch. Diskutieren wollen wir über das Buch von Marcus über die Zukunft des Wissens. Dieser Text fokussiert den engen Zusammenhang zwischen Wissen und Ressourcen. Wichtigste These ist, dass mit dem Schwinden der Rohstoffe und der Energie auch unser Wissen knapp werden wird. Marcus wird vor der allgemeinen Diskussion den Text kurz zusammenfassen und die Zusammenhänge erläutern.

(Link auf den Text: Wissen und materiale Kultur. Eine Kritik)



2+3. 2. 2013

Wochenendworkshop in Werther

Werther, Osningstr. 5



Pedro Tivadar
Mit Bogenschiessen die Kraft der Ahnen spüren

Die Kunst des Bogenschießens kann sowohl bei der Bewältigung der Probleme im Alltag als auch bei der Realisation von Visionen wertvolle Dienste leisten.

Um das zu erleben, laden wir am 2.+3. Februar ganz herzlich zu einem zweitägigen Workshop mit Pedro Tivadar ein.



20. 11. 2012, 18 Uhr

Vortragsankündigung

Universität Bielefeld, H 1

Ugo Bardi

Plundering Planet Earth. Mineral Resources and the Human Future

Ugo Bardi ist Professor für Physikalische Chemie an der Universität Florenz. Er ist Autor mehrerer Bücher, darunter Limits to Growth Revisited, 2011, und La Terra Svuotata (Depleting the Earth), 2012.

Ugo Bardi befasst sich intensiv mit Umwelt- und Nachhaltigkeitsfragen. Er ist Vorsitzender der ASPO Italien (Association for the Study of Peak Oil and Gas) sowie Fellow des Internationalen Zentrums des Club of Rome in Winterthur.

Außerdem schreibt er mehrere Blogs, darunter Effetto Cassandra, das auch als Cassandra's Legacy in Englisch erscheint.



20. 6. 2012, 19 Uhr

Werther, Osningstr. 5

Michael Holt

Michael Holts' Transition Culture Tour 2012

MICHAEL HOLT'S TRANSITION CULTURE TOUR 2012

What do we want our culture to look like in the years ahead? What new cultural forms can support the transition to sustainable ways of life?

Toronto-based musician, song writer, and activist Michael Holt has toured North America and Europe twenty times and released seven albums of his music.

In 2012 he will embark on a "Transition Culture Tour" of house concerts and other grassroots, participatory gatherings in support of the inspiring Transition Towns sustainability movement.

Holt puts on an improvised, theatrical, one-man variety show using multiple instruments, musical styles, moods, and characters. Visit Michal Holt's sets for original music examples, Youtube for live performance videos, and Michael Holt Music for general info.



1. 6. 2012, 20 Uhr

Werther, Osningstr. 5

Sabira Ståhlberg

Die andere Welt von Innen.

Ethnobiologie als Weg zu Kulturverständnis

Sabira Ståhlberg wurde in Helsinki in eine schwedisch-tatarischen Familie geboren. Sie studierte Ostasienwissenschaft in Finnland und China und promovierte in Zentralasienwissenschaft in Bonn. Sie schreibt Romane, Gedichte, Kinder- und Sachbücher auf mehrere Sprachen und arbeitet auch als Filmproduzentin.



29. 11. 2011, 10 - 14 Uhr

Haupthalle, Universität Bielefeld

Johanna Domokos, Frank Oberzaucher

Performance:

Vor.In.Nach der Katastrophe



18. 10. 2011, 18 Uhr

Universität Bielefeld, A3 137

Marcus Kracht

Welche Universität brauchen wir?

Der Erfolg von Universitäten wird derzeit vor allem an irgendwelchen Kennzahlen gemessen. Je höher man in irgendeinem Ranking steht, desto besser. Aber messen die Rankings eigentlich das, was wir wirklich brauchen? Angesichts der momentan heraufziehenden Krise muss man das bezweifeln. Heute wäre eine Universität nötig, die Räume der Reflexion öffnet, und die der Gesellschaft Wege in der ungewissen Zukunft zeigt.

(Siehe auch den Text: Die Zukunft der Universität sowie auf Englisch: The Future of the University)



9. 10. 2011, 10 Uhr

Wochenendworkshop in Werther

Werther, Osningstr. 5



Pedro Tivadar
Einleitung in das spi/rituelle Bogenschiessen

In antiken Zeiten war die Kunst des Bogenschießens von enormer Bedeutung für die Nahrungsmittelbeschaffung und für eine effektive Verteidigung von Hab und Gut. Auch heutzutage konfrontiert uns der Alltag mit Situationen, in denen wir unsere Position haben oder verteidigen müssen. Die Betonung und Mittel in der Moderne mögen sich geändert haben, aber der Mensch agiert immer noch nach seinen Urinstinkten. Die fundamentale Bedeutung des sich Behauptens ist geblieben, ebenso wie die Techniken, die lediglich mit einigen Modifikationen an die heutige Zeit angepasst wurden. Die Kunst des Bogenschießens kann bei der Bewältigung als auch der Realisation von Visionen im Alltag wertvolle Dienste leisten.



Juni 2011

Die genaue Zeit wird noch bekanntgegeben

Werther, Osningstraße 5



Károly Holczer
Quantumphysics and Nuclear Energy in Everyday Use

Karoly Holczer (UCLA)



27. 05. 2011, 20 Uhr

Werther, Osningstr. 5

Gilah Yelin Hirsch
Biotheology, Imagery and Healing



28.05.2011 , 16 Uhr

Zernsdorf, Triftstr. 2 (Wegbeschreibung)

Couched in the disciplines of anthropology, psychophysiology, psychiatry, psychoneuroimmunology, philosophy/theology and art, Yelin Hirsch's presentation focuses on imagery as a powerful vehicle for physical and emotional healing. Her blending of science and art reveals existing relationships between form in nature, form in human physiology and behavior, as well as the forms that are present universally in all alphabets.

Drawing from her years of solitary wilderness sojourns, biomedical and neuroscientific research dealing with mind/body patterning, as well as her experience in diverse world cultures, including Tibetan Tantric visualization and Cabala, Hirsch addresses the hardwired wisdom of the body as the repository of intuition and intrinsic knowledge, leading toward health and behavior benefiting the greater good.

For additional information on Hirsch's work see: www.gilah.com

NOTE: The event in Königswusterhausen is followed by a discussion and meditation in the forest.